Spannend bis zum letzten Schuss war es am Sonntag wieder bei der Marktmeisterschaft im Stockschießen mit insgesamt 18 teilnehmenden Mannschaften.

Neben vielen bekannten Gesichtern waren erfreulicherweise auch wieder zahlreiche Erstteilnehmer dabei, die um den Wanderpokal und die Getränkegutscheine der Brauerei Pöllinger spielten. Bei bestem Wetter wurde den Sportlern und Zuschauern nicht nur sportlich auf der Stockbahn vieles geboten, auch für das leibliche Wohl war mit Getränken, Gegrilltem sowie Kaffee und Kuchen bestens gesorgt.

Aus der Vormittagsgruppe mit 8 sowie aus der Nachmittagsgruppe mit 10 Mannschaften qualifizierten sich jeweils die besten 5 Teams für die Bahnenspiele, in denen es um den Einzug ins Halbfinale ging.

Im ersten Halbfinale trafen die Vorjahressieger, der Fischereiverein 1 (Manfred Weiherer, Reinhard Ferstl, Fridolin Kolmeder und Klaus Grünleitner) auf die Mannschaft der Jungschützen (Kurt Leopold, Ludwig Karrer, Christoph Preimesser und Hermann Knogler), gegen die sie sich souverän mit 16 : 8 Punkten durchsetzten und ins Finale einzogen. Um den zweiten Finalplatz spielten die Feuerwehr Herren (Josef Meier, Dieter Strauch, Erich Küffer und Reinhard Gürtner) und die zweite Mannschaft der LVM-Versicherung (Willi Weidenheller, Peter Chmielevski, Sigfried Scholz und Medard Zwander). Hier konnte sich nach einem umkämpften Halbfinale das Team der LVM 2 mit 15 : 11 Punkten für das Finale qualifizieren.

Das kleine Finale entschieden die Feuerwehr Herren mit 21 : 6 Punkten für sich und wurden somit Dritter.

Das Finale das über die doppelte Dauer von 12 Kehren ausgetragen wurde blieb bis zum Ende spannend und wurde erst durch den letzten Schuss entschieden. Nach 11 Kehren führten die Fischer  mit 3 Punkten Vorsprung vor den Versicherern. Und auch in der letzten Kehre stand ein 3er für sie, als der letzte Spieler der LVM sich zum Schuss bereit machte. Er konnte dem Druck standhalten, traf – und das Spiel war entschieden. Die Versicherer schrieben 5 Punkte und wurden mit 31 : 29 Punkten im Finalspiel Marktmeister, vor dem Titelverteidiger Fischereiverein auf dem zweiten Platz.

Fünfter wurde die LVM 1, sechster Team Ernst, gefolgt von SKK Oberlauterbach, Die Vier, Wanderverein, FC Bayern Fanclub, Reservisten 1, Kriegerverein, Reservisten 3, Fischereiverein 2, Reservisten 2, BSV Fortuna, Feuerwehr Damen und Shisha-Lounge.

Schirmherr Bürgermeister Karl Scharf und 2. Vorsitzender Markus Wille sowie Beisitzer Wolfgang Petz konnten an alle Mannschaften Getränkegutscheine der Brauerei Pöllinger als Preise überreichen. Der Schirmherr überreichte sodann den Wanderpokal an den neuen Marktmeister, die Mannschaft LVM 2 welchen diesen nach mehreren vorderen Plätzen in den vergangenen Jahren zum ersten Mal in Empfang nahmen.

Markus Wille bedankte sich bei Karl Scharf für die Übernahme der Schirmherrschaft und die Unterstützung  seitens der Gemeinde, ebenso wie bei den Mannschaften und Zuschauern für ihr Kommen. Und natürlich bei den Vereinsmitgliedern ohne deren fleißige Mithilfe bei Vorbereitung und Durchführung eine Veranstaltung wie die Marktmeisterschaft nicht möglich wäre.

Bürgermeister Karl Scharf bedankte sich beim Stockschützenclub u.a. für die gut organisierte Marktmeisterschaft, die Vereins- und Nachwuchsarbeit und wünschte dem Verein weiterhin Alles Gute für die Zukunft. Er zeigte sich erfreut über die große Beteiligung und die faire, kameradschaftliche Spielweise aller Mannschaften, welche auch positiv auf den Zusammenhalt in der Marktgemeinde wirke.

Die Stockschützen Pfeffenhausen würden sich sehr freuen, wenn sie viele der mit großer Begeisterung teilgenommenen Sportler beim Training am Dienstag, bzw. am Sonntag, 18.00 Uhr wiedersehen könnten. Stöcke können ausgeliehen werden, Einweisung durch Trainer wird gerne angeboten!

Tagged under: Marktmeisterschaft