Nachwuchs holt Silber bei bayerischer Meisterschaft

Es geht zur Deutschen Meisterschaft nach Ruhpolding

Kürzlich ging die Schüler U 14 Mannschaft des Stockschützenclubs Pfeffenhausen bei der Bayerischen Meisterschaft in der Deggendorfer Eishalle doch noch mit an den Start.

Vorrausgegangen war die Niederbayerische in Regen Anfang November, bei der SSC I mit Tobias Krieger, Kilian Attenberger und Thomas Rudolphi nicht überzeugen konnten, und mit Platz 9 eigentlich schon raus waren. SSC II mit Mathias Kroll, Melina Merkel, Konny Kügler und Sebastian Gaudermann erzielten mit Platz 14 von 16 Teams ein altersgerechtes ordentliches Ergebnis.

Kurzfristig wurde dann doch noch ein Platz bei der Bayerischen Meisterschaft frei und die Mannschaft konnte wieder in Bestbesetzung mit Sabrina Englbrecht, Tobias Krieger, Thomas Rudolphi und Kilian Attenberger versuchen, das Ziel, die erneute Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft am 21. Januar 2018 wie im letzten Jahr zu erreichen.

Es lief ganz gut an für den SSC in Gruppe A, doch ganz souverän verliefen nicht alle Spiele und die dritte Niederlage im letzten Gruppenspiel hätte auch das aus bedeuten können. Stattdessen schwächelten auch die anderen Mannschaften und so war die Freude riesig, als mit Gruppenplatz zwei der Aufstieg perfekt war. Als Zugabe ging es sogar ins Halbfinale, hier zeigte die Mannschaft endlich was in ihr steckt. Mit einen starken Finish rang man in der Verlängerung den DJK SV Pleiskirchen nieder und zog ins Finale ein. Hier gab es ein Wiedersehen mit den Gruppenersten, der Mannschaft des EC Lampoding. Wie in der Gruppenphase musste die letzte Kehre die Entscheidung bringen, aber es reichte gegen diese starke Mannschaft abermals nicht ganz zum Sieg.

Die Freude war trotzdem riesig, und jetzt wird mit voller Motivation weiter trainiert um bis zur Deutschen noch besser zu werden.

Tagged under: Jugend