Pöllinger-Cup Finale

SV Unterneukirchen holt sich den Sieg beim Pöllinger Cup Finale. Die letzte Runde hatte es in sich – Hochspannung bis zur letzten Kehre.

Bis zum Schluss spannend verlief der hochklassige Wettbewerb um die vorderen Plätze beim Finale des Pöllinger Cups auf den Pflasterstockbahnen beim Stockschützenclub Pfeffenhausen, insbesondere der Finalsieger stand erst nach der letzten Runde fest. Nach der vorletzten Runde standen die Teams der Vereine, SV Unterneukirchen, Stockschützen Rottenburg, SV Mühlhausen und EC Gerabach mit nur zwei Punkten Differenz an der Spitze.

 

Und wie es der Zufall wollte, trafen diese vier Mannschaften in der letzten Runde aufeinander – jede Mannschaft hatte noch theoretische Chancen auf den Turniersieg. Der EC Gerabach mit den Spielern Günther Mayer, Karl Pechinger, Karl Glöbl und Leo Stanglmeier traf auf den SV Mühlhausen, der mit Günter Moritz, Christian Haltmeier, Roland Weidinger und Herbert Donner am Start war. Nach der vorletzten Kehre war das Spiel praktisch entschieden, der SV Mühlhausen verpasste zu Punkten, und so stand es in dem hochklassigen Duell 8 : 0 für Gerabach, welcher den Sieg nicht mehr aus der Hand gab, und mit 15: 5 Punkten Platz zwei erreichte. Noch etwas interessanter war das Spiel zwischen den Stockschützen Rottenburg und dem SV Unterneukirchen, der mit den Spielern Herbert Thiel, Georg Schubeck, Josef Kummerer und Richard Oberauer antrat. Hier war klar, ein Sieg für Unterneukirchen, dann ist der Titel sicher, aber auch Rottenburg wäre letztlich bei einem Sieg Gesamtsieger gewesen, weil das andere Ergebnis „passend“ ausgegangen ist. Die Stockschützen Rottenburg mit Bernd Grünleitner, Torsten Jackwerth, Josef Will und Lothar Oberpriller forderten den SV Unterneukirchen bis zur letzten Kehre, am Ende (16: 6 für Unterneukirchen) fehlte für einen Sieg auch etwas das Glück. Der SV Unterneukirchen sicherte sich mit starken 17: 3 Punkten den Finalsieg 2016. Aufgrund der etwas besseren Stocknote von 2,037 gegenüber 1,892 war der SV Mühlhausen mit ebenso 14:6 Punkten Dritter vor den Stockschützen Rottenburg. Es folgte knapp dahinter mit 12: 8 Punkten die Mannschaft des SV Sünching auf Platz fünf, vor den Vorjahressiegern des ESC Aham, TSV Vilsbiburg, SpVgg Zolling, FC Teugn, SSC Pfeffenhausen (Wolfgang Petz, Michael Fink, Markus Wille, Alfons Mickenautsch) und dem TSV Buchbach.

Bei der Siegerehrung bedankte sich Vorsitzender Alfons Mickenautsch bei den Mannschaften für ihr Kommen und den spannenden und fairen Wettkampf, ebenso bei Schiedsrichterin Claudia Mittermeier vom EC Gerabach und Turnierauswerterin Evelyn Englbrecht sowie bei den vielen helfenden Mitgliedern, die für einen reibungslosen Turnierablauf sorgten.

Der größte Dank ging an die Brauerei Pöllinger, die zum Finalturnier Getränkegutscheine über 500 Liter zur Verfügung stellte. Vorsitzender Mickenautsch überreichte anschließend gemeinsam mit 2. Vorsitzenden Markus Wille an die Mannschaften die Gutscheine, der Sieger SV Unterneukirchen erhielt einen Gutschein über 100 Liter Pöllinger Bier. 

 

 

Tagged under: Pöllinger-Cup